Lasertherapie

Was ist Laserakupunktur?

Dieses moderne Verfahren bietet eine völlig schmerzfreie Alternative zur klassischen Akupunktur mit Nadeln und ist dabei ebenso wirksam (vor allem bei Kindern und Erwachsene mit Nadelphobie….). Dabei kommen verschiedene Geräte bei uns zum Einsatz, die in der  Lage sind ,gebündeltes, gerichtetes Licht einer bestimmten Wellenlänge und Frequenz zu erzeugen. Dieses unterscheidet sich von natürlichen Licht unter anderem durch seine sehr große Energiedichte.
IMG_7291Laserlicht übt einen nachweisbar heilenden Einfluss auf das Gewebe, insbesondere bei Entzündungen, aus. Vor allem in der Schmerzbehandlung im Bereich der Orthopädie, zur Behandlung von Hautausschlägen in der Dermatologie bis hin zur klassischen Akupunktur mit den Lightneedles.

Der Einsatz von Laserlicht in der Akupunktur ist ein relativ neues Feld in der ganzheitlichen Medizin.

Übrigens die Vorreiter der Lasertherapie waren unsere großen Nachbarn-die Russen. In Russland wurde in der Vergangenheit sehr viel geforscht und weiterentwickelt.

Wie wirkt Laserakupunktur?

Wie die klassische Akupunktur beruht sie auf der Vorstellung, dass der Körper von einem dichten Netz von Energiebahnen durchzogen ist. In ihnen kreist das sogenannte QI(Lebensenergie) mit ihren Anteilen von Yin und Yang. Diese beiden lebenserhaltenen Kräfte sind im Körper gleichzeitig, Jedoch als Gegenpole, wirksam. Ihr Gleichgewicht im Organismus stellt den idealen Gesundheitszustand dar. Ein Ungleichgewicht führt auf Dauer zu Krankheit.

Durch die gezielte Reizung bestimmter Punkte auf den Energiebahnen können der gestörte Energiefluss angeregt und Blockaden aufgelöst werden-dies kann auch mit dem Laserstrahl erfolgen.

laser_s

Dr. Manfred Reiniger und Prof. Dr. med. Frank Bahr hatten herausgefunden, dass jeder Meridian eine eigene Laserwellenlänge hat. So können vielfältige Beschwerden und Schmerzzustände gezielt mit den passenden Laserfrequenzen behandelt werden. Die Wirkung der Laserakupunktur wurde inzwischen in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen nachgewiesen.

Je nach Untersuchungsbefund werden die Punkte solange mit dem Laserlicht behandelt, bis ein Energiegleichgewicht hergestellt ist. In der Regel muss die Behandlung mehrmals wiederholt werden, bis es zu einer dauerhaften Stabilisierung des Energieflusses kommt.

Indikationen: z.B. bei Allergien, Heuschnupfen, rheumatische Beschwerden, Verdauungsprobleme, Migräne bis hin zur Infektanfälligkeit. Des Weiteren wurden gute Erfolge auch bei Konzentrationsstörungen, Schlafprobleme und Prüfungsangst erzielt.

Aber der grösste Behandlungsbereich ist die Schmerztherapie-vor allem bei orthopädischen Problemen(Bandscheibenvorfall, Ischalgie, Schulter-Nacken-Syndrom, Arthrosen,chronische Schmerzen…..). Im Bereich der Dermatologie kann der Laser sehr gute Behandlungserfolge erzielen(z.B. Verbrennungen, offene Wunden, Neurodermitis, Akne, Herpes simplex Typ1,……)

augenakup_s

Fast jeder Patient kann mit Laser behandelt werden. (Kontraindikationen: Patienten mit Zytostatikabehandlung (Chemotherapie)). Besonders geeignet ist die schmerzfreie Laserakupunktur für Kinder, Menschen mit Nadelphobien und Schmerzpatienten, deren Empfindlichkeit aufgrund jahrelanger Schmerzen oft erhöht ist.

Übrigens: Die Laserakupunktur kommt auch in der Ohrakupunktur zum Einsatz…..

Die Lasertherapie ist ein wichtiger Bestandteil unsrer täglichen Praxis. Wir arbeiten mit verschiedenen Geräten und diese werden ganz individuell auf den Patienten abgestimmt.